Abschlussniederlage für den USC Braunschweig

Montag, den 21. Dezember 2015 um 11:55 Uhr

Das letzte Spiel 2015 geht für die Volleyballer des USC Braunschweig klar in drei Sätzen verloren. Gegen den Spitzenreiter aus Solingen konnte zwar über weite Strecken mitgehalten werden, jedoch kosten kurze negative Phasen in den jeweiligen Sätzen ein Erfolgserlebnis.

In der 10-Minuten-Pause wies Trainer Markus Weber darauf hin, dass man mithalten kann und auch gewinnen kann, wenn man diese Phasen abstellt und nicht die ganze Arbeit innerhalb einer Aufschlagserie einbüßt. Die Ansage zeigte Wirkung und so führten die Braunschweiger den gesamten Satz. Am Ende, beim Stand von 22:19 für Braunschweig, riss der Faden und man musste die Heimfahrt schließlich doch mit leeren Händen antreten.

Dem Saisonziel tut diese Niederlage aber keinen Abbruch, denn man liegt weiterhin Komfortable 9 Punkte vor dem Abstiegsplatz. Insgesamt spielten die Löwenstädter eine ordentliche erste Saisonhälfte und konnte gegen alle direkten Konkurrenten einen Sieg erspielen (Platz 8-13 wurden geschlagen). Gegen die Top vier der Liga konnte allerdings nichts Zählbares mitgenommen werden und so bleibt am Ende der zehnte Platz.

Die Weihnachtspause kommt genau zum rechten Zeitpunkt, damit der zuletzt stark dezimierte Kader im neuen Jahr wieder vollbesetzt angreifen kann. Gleich zu Beginn des Jahres wartet das Derby vor heimischer Kulisse gegen die Sportfreunde aus Aligse. Dabei geht es für Zuspieler Hendrik Ahlborn wieder darum sich mit seinen älteren Brüdern zu messen und sie diesmal zu schlagen.

In diesem Sinne freut sich die Mannschaft auf das neue Jahr und wünscht allen Betreuern, Fans und Sponsoren fröhliche Feiertage und einen guten Rutsch! 

| + -

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner