Sieg und Niederlage am Doppelspieltag

Montag, den 01. Februar 2016 um 10:39 Uhr

Die Volleyballer vom USC Braunschweig rehabilitieren sich teilweise für das schwache vergangene Wochenende. Das Niveau konnte im Vergleich zur Begegnung mit Magdeburg deutlich gesteigert werden und so gelingt dem Team aus der Löwenstadt zumindest am Sonntag gegen die Talente vom VCO Berlin ein knapper Sieg. Zuvor war gegen das Spitzenteam aus Bitterfeld nichts zu holen.

Durch einen klaren Erfolg gegen Braunschweig konnte Bitterfeld die Tabellenführung übernehmen und angesichts dieser Konstellation ließen sie den Hausherren keine Chance, sodass Kapitän Johannes Gottschall und das Team am Ende die Überlegenheit des Gegners in allen Elementen anerkennen mussten.

Die Berliner hingegen kamen am Sonntag ebenso mit einer klaren Niederlage am Vortag in die Tunica-Sporthalle und so entwickelte sich ein zäher Kampf um die Punkte. Am Ende gewannen die Löwenstädter ihr Heimspiel dank eines gut aufgelegten Marvin Koch und einer bemerkenswerten Aufschlagserie von Stefan Spieweg, der nach dem Seitenwechsel im Tiebreak bis zum Matchgewinn servierte.

Am Tabellenplatz ändert sich für den USC nichts und man steckt auf dem zehnten Platz fest. Jedoch konnte der Abstand zu den nächsten Teams verkürzt werden und die Anzahl der Siege ist bis Platz 6 identisch. Nach der Hälfte der Rückrundenspiele steht für die Braunschweiger die gleiche Ausbeute wie in der Hinrunde, wenngleich die Punkte gegen andere Gegner erspielt wurden.

In der nächsten Woche gibt es die Chance mit Punkten in Schüttorf die Hinrundenbilanz zu übertreffen und durch einen glatten Sieg könnte der USC sogar seinen Tabellenplatz verbessern.

| + -

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner