Aktuell

Überraschungserfolg gegen Bocholt!

Sonntag, den 05. Oktober 2014 um 13:28 Uhr

Erfolgreicher Samstagabend für den USC Braunschweig! Mit einem 3:2-Sieg (25:21 22:25,16:25,26:24,15:12) konnten die ersten beiden Punkte der noch jungen Saison eingefahren werden.

Nach den Niederlagen gegen Giesen und Frankfurt auf Braunschweiger Seite und den Siegen Bocholts gegen Aligse und Giesen sah die Ausgangslage die Gäste in der Favoritenrolle, doch als der erste Satz begann und die Braunschweiger um Kapitän Philipp Maasberg mit 13:9 in Führung waren, wussten alle, dass es möglich wäre für die Überraschung zu sorgen.

jubel bocholt

Nachdem die "TUB-Schrauber" auf 14:14 anschließen konnten, konnte sich Braunschweig eine Serie erarbeiten und auf 22:16 absetzen und den Satz anschließend gewinnen. Der nächste Satz begann wieder sehr vielversprechend, als die Gäste aber eine 17:13-Führung aus Braunschweiger Sicht durch eine Aufschlagserie in einen 17:18 Rückstand ummünzten, wurde es wieder spannend. Mit einem verschlagenen Aufschlag besiegelte der USC allerdings den Satzausgleich.

Der dritte Satz wurde von den Bocholtern dominiert, sodass Trainer Thorsten Galgoneck mit Wechseln auf 6 Positionen reagierte und der "Starting-Six" um Zuspieler Hendrik Ahlborn eine Verschnaufspause gönnte, ehe sich der TUB den 2. Satzgewinn holte.

Aktualisiert ( Montag, den 06. Oktober 2014 um 14:39 Uhr ) Weiterlesen...
 

2.Heimspiel gegen Bocholt!

Samstag, den 04. Oktober 2014 um 09:34 Uhr

Der USC Braunschweig empfängt am Samstag in der Tunica Sporthalle um 19.30 Uhr den TuB Bocholt zum zweiten Heimspiel der Saison. Der USC ist klarer Außenseiter. Die ersten beiden Begegnungen gingen deutlich verloren. Die "TUB-Schrauber" aus Bocholt hingegen haben mit zwei - wenn auch knappen - Siegen einen sehr guten Start in die neue Spielzeit hingelegt.

Trotzdem lassen sich die Volleyballer aus der Löwenstadt nicht beirren. "Wir gehen unseren Weg und arbeiten Woche für Woche weiter", erklärt Chef-Trainer Thorsten Galgonek. "Entscheidend ist, dass wir genügend Punkte zum Ende der Saison haben werden. Auch wenn es gegen Bocholt noch nicht klappen sollte, so werden sicher bald die ersten Punkte eingefahren."

Sicher wird es für die Braunschweiger äußerst schwer, gegen die formstarken Bocholter die Punkte zu Hause zu behalten.

Die Gäste aus Nordrhein-Westfalen kommen jedoch ohne ihren Zuspieler Sebastian Sent. Hinzukommen drei angeschlagene Spieler. Obwohl die "Schrauber" aus Bocholt einen ausgeglichen Kader haben, dürfte insbesondere der Ausfall des Spielmachers und die Schwächung von Angreifer Max Lake ein Vorteil für die Braunschweiger sein.

Die Liste der Ausfälle beim USC wird indes immer kürzer. Routinier Martin Lange ist zurück aus dem Urlaub und Diagonalspieler David Dörffler konnte diese Woche ebenfalls wieder trainieren. Ausfallen wird weiter der verletzte Simon Kraftschick.

Es wurde die gesamte Woche hart gearbeitet - selbst am Feiertag bat das Trainerteam zum Abschlusstraining. "Die Trainingswoche lässt mich zuversichtlich in das nächste Spiel gehen. Die Jungs haben nichts zu verlieren und können befreit aufspielen. Ein Sieg und wir wären wieder voll im Soll", meint der optimistische Trainer Galgonek.

 

Heimspielpremiere geht in die Hose!

Montag, den 29. September 2014 um 23:12 Uhr

Das 1.Heimspiel in der 2.Bundesliga hat der USC Braunschweig leider mit 1:3 (25:17,13:25,23:25,20:25) gegen die Mannschaft des Vereinsinternats Frankfurt verloren.

Nach einem guten Start, der mit dem ersten Satzgewinn der neuen Saison belohnt wurde, konnte im folgenden nicht an diese Leistung angeknüpft werden. Zusätzlich brachte die absurd schlechte Schiedsrichter-Leistung (fairerweise muss betont werden, dass sich die Fehlentscheidungen zum Ende hin auf beiden Seiten die Waage hielten) das Team durcheinander, sodass sich die Frankfurter am Anfang schnell absetzen konnten und dieser Vorsprung bis zum Satzende Bestand hatte. 

Im 3.Satz konnte sich kein Team richtig absetzen und so entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch, den am Ende die Gäste für sich entscheiden konnten. Nach diesem knappem Satzverlust schien die Moral gebrochen zu sein, sodass die Gäste den letzten Satz relativ einfach gewinnen konnten und somit alle Punkte wieder nach Frankfurt mitnehmen.

Unser Kapitän Philipp Maasberg wurde zu unserem MVP gewählt, auf Frankfurter Seite wurde dies der Zuspieler Stefan Thiel.

Hier könnt ihr den Bericht der Braunschweiger Zeitung lesen:

http://www.volleyball-bundesliga.de/cms/home/2blnm/2blnm_newsmedia/2blnm_news.xhtml?samsArticleComponent.showSingleArticle=13023259&samsArticleComponent.page=0#article_13023259

 

Seite 28 von 30

<< Start < Zurück 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 Weiter > Ende >>
| + -

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner